Um böse Überraschungen und unnötige Gefahren zu vermeiden, sollten Sie Ihr Fahrzeug, Ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen vor der Abfahrt genau prüfen. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt:   Fahrzeug bzw. Zugfahrzeug Funktionieren Lichter, Blinker und Scheibenwischer? Ist genügend Motorenöl vorhanden? Sind Scheibenwischerblätter und -wasser in

Passionierte E-Bike-Fahrer möchten auch in den Ferien nicht auf Touren verzichten. Im Ausland gelten jedoch oft andere Regeln in Sachen Helmpflicht, Ausrüstung oder Führerausweispflicht. Auch Höchstgeschwindigkeiten und Vorschriften zu Nummernschild, Beleuchtung und Rückspiegeln sind für Elektrovelos in jedem Land anders. Es ist daher wichtig, dass Sie

Jährlich verunfallen in der Schweiz rund 400 Kinder im Auto. Jedes zweite davon ist nicht richtig gesichert und jedes 14. gar nicht angeschnallt. Ohne Kindersitz ist das Risiko für ein Kind, bei einem Unfall schwer verletzt oder gar getötet zu werden, dreimal höher!   Die Kleinen Montieren

Müdigkeit am Steuer wird häufig unterschätzt. Wer müde Auto fährt, ist weniger aufmerksam und wird so schnell für sich und andere Verkehrsteilnehmenden zur Gefahr.   Wie kann man Müdigkeit vorbeugen? Insbesondere vor einer längeren Reise mit dem Auto sollten Sie genügend schlafen. Trinken Sie keinen Alkohol. Achten

Die Schweiz fährt immer mehr Velo. Vor allem in den Städten wird das Fahrrad als Transportmittel immer beliebter, ist man damit doch oft schneller unterwegs als mit dem Auto. Velofahrerinnen und Velofahrer bilden einen Teil des Strassenverkehrs und müssen sich darum wie alle anderen Verkehrsteilnehmenden an

Fahrsicherheit und Fahrkomfort stehen in direktem Zusammenhang mit dem Zustand der Reifen. So lassen sich rund 40 Prozent aller plötzlichen Reifenpannen auf zu geringen Reifendruck zurückführen. Die von Continental entwickelten Systeme überwachen permanent den Luftdruck im Reifen und informieren den Fahrer zuverlässig bei Druckverlust. Die Reifeninformationssysteme schalten